Tag des Flüchtlings 2017

Vielfalt verbindet!

"Vielfalt verbindet!“

So ist das Motto der Interkulturellen Woche in dessen Rahmen wir den dritten Tag des Flüchtlings am 27. September in Plaidt begehen. Musik verbindet – auch ohne Worte. Menschen aus aller Welt können sich einbringen. Sie bereichern unsere Gesellschaft. Nicht Angst braucht unsere Haltung zu den Flüchtlingen zu prägen, sondern Freude an der Vielfalt der verschiedenen Menschen, der Buntheit unserer Gesellschaft.

Deshalb haben wir Heinz Ratz eingeladen, einen in Kiel lebenden Musiker, Schriftsteller und Dichter. Er tritt gemeinsam mit Geflüchteten auf, die er auf seiner Tournee in Flüchtlingsunterkünften kennengelernt hat, die selbst singen und Musik machen. Zusammen mit der Band „Strom & Wasser“ wird sein Auftritt ab 19.00 Uhr – dem offiziellen Beginn der Veranstaltung – der Höhepunkt des Abends sein. Seine Musik reicht von Ska über Polka und Walzer bis zu Rock und Punk – und hat durchaus auch eine kabarettistische Seite.  Heinz Ratz, Strom& Wasser und die Refugees sind bekannt aus dem Dokumentarfilm „Cant’t be silent“.

Vorher laden wir ab 16.00 Uhr Jugendliche und interessierte Erwachsene zu drei Workshops (Trashdrumming – Pantomime – Chor) ein. Die Ergebnisse werden, neben einem Auftritt der Hip Hop Dance Jugend, in das Abendprogramm einfließen.

Programm

16.00 - 18.00 Uhr
Workshops

19.00 Uhr
Beginn Konzert Heinz Ratz mit der Band Strom & Wasser und den Refugees
Ergebnisse der Workshops
Hip Hop Jugend Dance Group