Kategoriale Seelsorge

  • Barmherzige Brüder Saffig

    Ziel allen seelsorglichen Handelns in unseren Einrichtungen ist es, die Zusage Gottes, die in den Worten des Propheten Jesajas steht und die durch Jesus, Gottes Mensch gewordenen Sohn, in der Welt sichtbar wurde, für die Menschen, die hier leben und arbeiten, spürbar werden zu lassen. Es ist die Zusage des menschenfreundlichen Gottes: "Du bist einzigartig. Du bist mir wertvoll. Ich lasse Dich nicht im Stich."
    In einer Kultur des Vertrauens und des Respekts soll diese Zusage Gottes in der Umsetzung aller seelsorglichen Begleitung im Mittelpunkt stehen.

    Ziele sind:
    Ganzheitliche Begleitung von Menschen mit Behinderung in ihren täglichen Lebensvollzügen
    Verkündigung der frohen Botschaft sowohl des alten wie des neuen Testamentes
    Regelmäßige Feier von Wortgottesdiensten und hl. Messen
    Gemeinsame Feier der Feste im Kirchenjahr
    Unterstützung in Krisensituationen
    Förderung eines lebendigen ökumenischen Bewusstseins


    Dies wird in den verschiedenen Diensten in angemessener Weise durch einen Seelsorger, einen Theologen sowie auch durch alle Mitarbeitenden umgesetzt. Zur Unterstützung der seelsorglichen Arbeit gibt es einen Pastoralrat, der aus Mitarbeitenden bestehen.

    Kontakte:

    Ulla Naundorf
    Seelsorgerin
    Tel.: 02625 31268
    Mail

    Alwin Hoffmann
    Seelsorger
    Tel.: 02625 31580
    Mail

    Link zur Homepage der Barmherzigen Brüder

     

     

  • Landeskrankenhaus Rhein-Mosel-Fachklinik

    Die Seelsorge in unserem Haus ist Bestandteil einer ganzheitlichen Sorge um den Menschen. Deshalb gibt es für Patienten und Mitarbeiter der Klinik ein seelsorgerisches Angebot. Zu den seelsorgerischen Aufgaben gehören u. a. Einzel- und Gruppengespräche, Feier der Gottesdienste, Spenden der Sakramente, Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen.

    Jeden Sonntag wird in der Klinikkirche St. Thomas um 9.30 Uhr Gottesdienst gefeiert.

    Die Patienten der Stationen PZ1, PZ2 und Neurologie 1 bis 3 können nach den katholischen Sonntagsmessen ab 10.30 Uhr die Kommunion auf der Station empfangen. Aktuelle Monatspläne hängen auf den Stationen aus.

    Katholische Seelsorge
    Irmgard Hauröder-Diewald, Pastoralreferentin
    Tel.: 02632 407-5227
    E-Mail

    Felix Tölle, Pastoralreferent 
    Tel.: 02632 407-5536
    E-Mail

    Andreas Bühler, Pastoralreferent
    Tel.: 02362 407-5246
    E-Mail

    Evangelische Seelsorge
    Jürgen Gundalin, Pfarrer
    Tel.: 02632 4075211
    E-Mail

    Alle Informationen finden Sie übersichtlich zusammengefasst in unserem Flyer

    Link zur Homepage der Rhein-Mosel-Fachklinik

  • Landeskrankenhaus Klinik Nette-Gut

    "Unsere Hoffnung möchten wir mit Ihnen teilen."

    Die kirchlichen Angebote unterliegen dem Beichtgeheimnis und der seelsorgerischen Verschwiegenheit. Die Seelsorge bietet Feiern von - Katholischer Hl. Messe- Evangelischer Abendmahlsgottesdienst- Katholischer Wortgottesdienst- Ökumenischer Wortgottesdienstaußerdem- Seelsorgegespräche- Begleitung Sterbender und deren Angehöriger- Kirchliche ProjektangeboteIn der Klinik Nette-Gut wird jeden Samstag um 10 Uhr ein Gottesdienst gefeiert (evangelisch oder katholisch). Ort des Geschehens ist der Gottesdienstraum im A-Haus.Zusätzliche Gottesdienste werden zu den Hochfesten des Kirchenjahres angeboten oder auch zu besonderen Anlässen und nach Vereinbarung. Die Gottesdienste werden durch Aushänge auf den Stationen bekannt gegeben.

    Katholische Seelsorge
    Irmgard Hauröder-Diewald, Pastoralreferentin
    Tel.: 02632 407-5227
    E-Mail

    Felix Tölle, Pastoralreferent 
    Tel.: 02632 407-5536
    E-Mail

    Andreas Bühler, Pastoralreferent
    Tel.: 02362 407-5246
    E-Mail

    Evangelische Seelsorge
    Jürgen Gundalin, Pfarrer
    Tel.: 02632 4075211
    E-Mail

    Link zur Homepage Klinik Nette-Gut

  • St. Nikolaus-Stiftshospital

    Spirituelle Angebote: Offene Räume, offene Arme, offene Ohren

    Wir wollen unseren Patienten nicht nur bei der körperlichen Gesundung helfen, sondern Ihnen auch seelischen und spirituellen Beistand leisten. Dies gilt vor allem für  Lebenssituationen, die besondere Unterstützung, Trost und spirituellen Beistand erfordern.

    Als christliches Haus bieten wir Ihnen und Ihren Angehörigen Räume zur Andacht und zum Gebet, wir feiern gemeinsam Gottesdienste und vermitteln seelsorgerische Gespräche.  

    Sie können unsere Angebote auch unabhängig von religiösen oder weltanschaulichen Orientierungen wahrnehmen. Bei der Gestaltung unseres Andachtsraums haben wir bspw. Wert darauf gelegt, dass er für Menschen unterschiedlichster Religionsgemeinschaften ein angemessener Ort ist, um ins Gebet zu kommen.#

    Kontakte:

    Dorothee Strietholt
    Krankenhausseelsorgerin
    Tel.: 02632 4048460
    Mail

    Andreas Bühler
    Krankenhausseelsorger
    Tel.: 02632 4048460
    Mail

    Link zur Homepage des St. Nikolaus-Stiftshospitals