Kirchenmusik

Mülheimer Orgelwochen 2019

Bereits in den letzten beiden Jahren wurde den Zuhörern der Mülheimer Orgelwochen in der Pfarrkirche Maria-Himmelfahrt einiges geboten. Dieses Jahr werden neben solistischen Orgelbeiträgen ein neugegründetes Vokalensemble und eine der talentiertesten jungen Sopranistinnen Deutschlands auftreten.

Der Startschuss der erfolgreichen Veranstaltungsreihe fällt am Palmsamstag (13. April, 19:30 Uhr) mit einem Orgelkonzert von Johannes Lamprecht, der auch in diesem Jahr die Organisation und Ausführung der Konzerte übernommen hat. Dort werden unter anderem Werke von Olivier Messiaen, Johann Sebastian Bach und Max Reger sowie ein Choral-Blues vom Münchner Komponisten Peter Wittrich mit Ausblick auf die Passions- und Osterzeit erklingen.

Ergänzend zu einem weiteren Orgelkonzert, das am Samstag, den 11. Mai, um 19:30 Uhr unter dem Titel „Musik und Politik“ steht, findet wieder ein musikalisches Abendlob auf der Orgelempore (Samstag, 27. April, 20:30 Uhr) statt.

Eine ganz besonders große Freude ist, dass uns am Samstag, 25. Mai um 19:30 Uhr, die hochbegabte Sopranistin Laura Hemingway in einer Soiree für Gesang, Orgel und Cembalo mit ihrer Stimme begeistern wird. Zu geistlichen Konzerten und Kantatensätzen treten weltliche Sologesänge hinzu, die einen bewegenden Abend versprechen lassen.

Den Abschluss des Konzertzyklus' bilden am Pfingstmontag (10. Juni, 17 Uhr) der aus Kroatien stammende Konzertorganist Umberto Kostanic und das neugegründete Vokalensemble „Sine Nomine“, das aus ehemaligen Sängerinnen und Sängern der Singschule Koblenz besteht, von Studierenden aus München und Köln bereichert und unter der Leitung von Johannes Lamprecht a-capella-Werke aus vier Jahrhunderten zum Klingen bringen wird.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist wie immer frei!

Um großzügige Spenden bitten wir besonders in diesem Jahr. Ziel ist die Finanzierung und Aufführung der großartigen Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach im Jahr 2021, für die ein Budget von knapp 10.000 Euro benötigt wird. Dazu brauchen wir jede finanzielle Unterstützung, die möglich ist!

Nun bleibt nur noch zu sagen: Herzliche Einladung und bis zum Eröffnungskonzert am Samstag, 13. April, um 19:30 in der Pfarrkirche Maria-Himmelfahrt Mülheim-Kärlich!

19. Mülheimer Orgelexkursion

Die 19. Mülheimer Orgelexkursion startet am Sonntag, den 5.5.2019 um 11 Uhr an der Rheinlandhalle in Mülheim-Kärlich (Mülheim).

Von da aus fahren die TeilnehmerInnen nach Speyer, um am dort stattfindenden „Orgelspaziergang“ teilzunehmen.

Die erste Orgel, die besichtigt wird, ist die in der evangelischen Gedächtniskirche (Kleuker, 5 Manuale, 95 Register, 1979; Prospekt von 1939). Danach erklingt die von Heinz Wilbrand 1990 erbaute Orgel (3 Manuale, 44 Register) in der Kirche St. Josef.

Nach einem gemeinsamen Pausenimbiss rund um die evangelische Dreifaltigkeitskirche wird die dortige Orgel zu hören sein (Prospekt von 1716, Orgel von Steinmeyer (Oettingen) 1812, 3 Manuale, 41 Register).

Zum krönenden Abschluss geht es in die größte erhaltene romanische Kirche der Welt: den Dom zu Speyer. Domorganist Markus Eichenlaub wird den ZuhörerInnen die große Domorgel (Seifert (Kevelaer), 4 Manuale, 87 Register, 2011) in ihrer ganzen imposanten Größe zu Gehör bringen.

Um 18 Uhr geht es von Speyer zurück nach Mülheim. Die Ankunft in Mülheim ist um ca. 20.30 Uhr.

Der Preis für den Bus beträgt 25 Euro pro Person.

Anmeldeschluss: Sonntag, 28.4.2019

Anmeldung und Informationen:

Dekanatskantor Markus-Joh. Lamprecht, Tel.: 02630 84841, E-Mail:

Unsere Dekanatskantoren

Burkhard Esten

Kantor  
Quellenstr. 16
56626 Andernach
Tel.: 02632 31030                 
burkhard.esten(at)t-online.de

Markus Lamprecht

Markus Lamprecht
Jahnstr. 82 c
56218 Mülheim-Kärlich
Tel.: 02630 84841
markusjohlamprecht(at)web.de